Homöopathie

Die Homöopathie wurde im 19. Jahrhundert von Samuel Hahnemann entwickelt. Diese sanfte Heilmethode wird von Jahr zu Jahr beliebter und setzt sich auch in der Selbstbehandlung von Laien immer mehr durch.

Die Kernaussage der Homöopathie lautet: Similia similibus curentur = Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt.

 

Wirkungsweise:

Der Heilungsansatz der Homöopathie ist genau andersherum als bei anderen (allopathischen) Heilmethoden, es handelt sich um das sogenannte Ähnlichkeitsprinzip. Das homöopathische Heilmittel löst unverdünnt beim Gesunden ähnliche Symptome aus, wie die, die beim kranken Patienten geheilt werden sollen. Warum die Homöopathie nach dem Ähnlichkeitsprinzip funktioniert, ist nicht weiter bekannt. Die Funktionsweise nach dem Ähnlichkeitsprinzip beruht auf empirischer Beobachtung. Um das passende Mittel zu finden, wird der Patient genau befragt und betrachtet, um ein möglichst umfassendes Bild der Symptome des Patienten zu erhalten.