Fadenlifting


Fadenlifting ist ein sanftes und natürliche Methode für Hautstraffung, Volumenaufbau und Lifting  ohne OP mit hilfe von Polydiaxanone Fäden (PDO).

Faltenkorrektur und Volumenaufbau durch Fadenlifting, die sanfte alternative Methode für ein natürlich junges Aussehen. Die speziellen sich auflösenden Fäden werden in  das Unterhautfettgewebe appliziert, wodurch die Haut gestrafft und das Gewebe in die ursprüngliche Position angehoben wird.

Bie dem Fadenlifting mit PDO-Fäden handelt es sich um eine langanhaltende, aber nicht permanente Wirkung (12 bis 18 Monate Wirkdauer). Die PDO-Fäden werden mit hilfe einer sehr dünnen Führungsnadel unter der Haut eingeführt, die Nadel wird entfernt und zurück bleibt ein nicht sichtbares Fadengerüst. Die Haut wird dadurch gestrafft (PDO-Fäden regen die körpereigene Kollagensynthes an) und in die gewünschte Form angehoben.

Fadenlifting ist eine fast schmerzfreie Behandlung, die Bereiche werden vor der Behandlung mit einer örtlichen Anästhesiecreme betäubt.

Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Anti Aging Therapien sind möglich (z.B Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure oder PRP Vampire Lifting)

Die Anzahl und art der PDO-Fäden richtet sich nach dem zu behandelnden Areal.

 

Vorteile:

- sehr gute Verträglichkeit

- zu 100 % abbaubar

- sichtbarer Verjüngungseffekt ohne Narben

- Stimmulation der eigenen Kollagenproduktion

- lang anhaltende Wirkung

- natürliches Lifting mit Erhalt der eigenen Mimik

 

Einsatzgebiete für Fadenlifting:

- Aufbau der erschlafften Kinn- und Wangenkontur

- Augenfältchen

- Oberlippenfältchen

- Straffung des Halses und Dekollete

- Nasolabialfalten

- Anhebdung zu tief stehender Augenbrauen

- Hängebäckchen

- Straffung der Oberarme

 

Die PDO-Fäden werden in der Regel sehr gut vertragen. Sehr selten erfolgen nach der Behandlung injektionsbedingte Hautreaktionen wie leichte Schmerzen, Juckreiz, Hämatome oder vereinzelte leichte Schwellungen. Schon nach kurzer Zeit klingen die Reaktionen jedoch wieder völlig ab.

 

Kontraindikationen:

- Patienten, die zu hypertropher Narbenbildung neigen

- Patienten, die Antikoagulantin oder Thrombozytenaggregationshemmer behandelt werdne.

- Bei infizierten oder entzündeten Hautbereichen

- Patienten die eine Immuntherapie erhalten (Autoimmunerkrankungen)

- Schwangere und stillende Frauen

- Patienten mit bekannter Überempfindlichkeit gegeüber Poydioxanon

- Patienten unter 18 Jahre

 

Nach einer Behandlung sollten Sie für drei bis vier Tage lang Alkoholgenuss, Saunabesuche und eine UV-Bestrahlung durch Sonne oder Solarium vermeiden.

Direkt nach der Behandlung sollte die Haut für 24 Std. nicht unnötig oft berührt werden und kein Make-up aufgetrage werden.

Der Preis fürs Fadenlifting richtet sich nach Menge und Art der Fäden.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

http://www.wo-med.com/